Aktuelle Informationen test@gmail.com
Aktuelle Informationen finden SieHier

Ökologie

Bewahrung der Schöpfung – Umwelt begreifen

Neue Wege auf dem Campus – Verantwortung für Gottes Schöpfung

Besondere Aufmerksamkeit widmen wir seit einiger Zeit der ökologischen Gestaltung der Anlage zur Bewahrung der Schöpfung und Förderung der Artenvielfalt.

Unser ca. 17 Hektar großes Gelände ist zugleich Verantwortung und großes Geschenk! Wir leben leider in einer Zeit, in der durch uns Menschen ein massives Artensterben mehr und mehr um sich greift. So gibt es beispielsweise bundesweit immer weniger Brutvögel und ein Insektensterben breitet sich aus.

Deshalb möchten wir uns künftig auf dem „Campus Lachen“ in besonderer Weise auch den Themen Erhalt der Schöpfung und Umweltbildung widmen und unser Areal in dieser Richtung weiter entwickeln.

2019 haben wir mit dem sog. „Neuen Park“ einen Anfang gemacht: auf 12000 qm wurde seltener gemäht, und wir waren fasziniert von der großen Blütenvielfalt auf unserem Gelände! Auffallend waren auch sehr viele Wildbienenarten: wir liegen unmittelbar am Rand des jüngsten Neustadter Naturschutzgebietes „Ehemalige Allmende-Viehweiden Lachen-Speyerdorf“. Dort findet man noch artenreiche Biotope wie Sand-, Halbtrocken- und Trockenrasen, Silbergrasfluren, Magerwiesen und Magerweiden und auch eine sehr vielfältige Wildbienenfauna.

Bei einem Naturspaziergang über den Campus kann man einiges entdecken.

Margit Munschauer erklärt Interessierten gerne die Welt der Kräuter.

Auch Schwestern und Mitarbeiter nahmen das Gelände mit anderen Augen wahr.

Unsere Agrarflächen sollen ab 2020 als sogenannte Vertragsnaturschutzflächen einen besonderen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Sie werden nun wieder in Eigenregie verwaltet. Geplant ist auch eine alljährliche extensive Beweidung durch Schafe eines landwirtschaftlichen Kooperationspartners. Auf der großen Fläche wurde im April eine Blüten-Saat-Mischung ausgesät, nun hoffen wir auf rechtzeitigen Regen und gute Witterung zum Wachsen, damit bald noch mehr Blüten unsere Augen und Herzen erfreuen und seltene Arten ihren Rückzugsraum finden können.

 

Unser Motto: Vielfalt schaffen auf dem Campus Lachen!

Wussten Sie schon? Die Zauneidechse - Reptil des Jahres 2020 ...

… Bei uns in Lachen kann man ihr mit ein bißchen Glück begegnen.
Die Männchen dieser Art sind im Balzkleid wohl die schönsten Reptilien, die wir in der Pfalz haben – die viel größere Smaragdeidechse ist leider bei uns ausgestorben…

Der Alte Garten dürfte zu den idealtypischen Lebensräumen dieser Art gehören, und im Neuen Park wird sie deutlich vom extensivierten Rasen/Wiese mähen profitieren. Seltener mähen und höher eingestellte Messer ist sehr gut für eine Art, die viel weniger Mauern als Rückzugsort benutzt als unsere Mauereidechse.

MEHR INFOS